Über mich

Inspiration auf Schritt und Tritt finden

Meine Geschichte

.

Frühen Lebensjahren
Ich wurde in der Stadt Shachty (Russland) von armenischen Eltern geboren und innerhalb der armenischen Gemeinde bin ich auch als Karina Grigoryan bekannt. Ich begann meine Musikausbildung im Alter von siebzehn Jahren an der Shakhty Musikhochschule und von 1999 bis 2005 studierte sie am Rostow State Rachmaninov Conservatoire in Rostov (Russland). 2006 setzte ich mein Studium im nach P. Lisician benannten Opernstudio bei dem Opernsänger R. Lisician in Moskau fort. 2008 war ich Gewinner eines akademischen Stipendiums für ein dreijähriges Studium an der Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom (Italien). Während dieser Jahre dirigierte ich unter meinem Mentor die italienische Sopranistin und Opernregisseurin Renata Scotto.

Opernkarriere
Zu Beginn meiner Karriere hatte ich während des Konservatoriums mehrere Auftritte beim Rostower Staatlichen Konservatorium Rachmaninow in Rostow (Russland), ein Dozent des Moskauer Konservatoriums, Sergej Jakowenko, hörte mich. Er lud mich für zwei Wochen in das Opernstudio Lisician in Moskau ein. Als Ergebnis dieser Studie stellte mich das Lisician Studio der Helikon Opera Company für ein Vorsprechen vor und ich wurde für acht Spielzeiten von dieser Firma verlobt.
2006 organisierte die Helikon Opera eine Tournee zum 100. Geburtstag von Schostakowitsch. Ich spielte die Lady Macbeth aus dem Bezirk Mzensk als Katerina Ismajlova in Südkorea im Seognam Art Center im Opernhaus. Zwischen 2008 und 2010 gewann ich den zweiten Preis bei den internationalen Wettbewerben Flaviano Labo in Piacenza, dem G. Vishnevskaya-Wettbewerb in Moskau und Ottavio Ziino in Rom. 2009 wurde ich von der russischen Mezzosopranistin Elena Obraztsova in Mikhajlovskij eingeladen Theater in Sankt Petersburg, um die Rolle der Santuzza in der Cavalleria Rusticana zu spielen.
Während der Spielzeit 2010/2011 trat Flores als Aida in Aida an der Novaja Opera und der Opera de Massy in Paris, am Stanislavski und Nemirovich-Danchenko Theater unter der Leitung von Peter Stein als Norma in Norma und an der Opera de Massy in Paris als Katerina Ismajlova in Lady auf Macbeth aus dem Bezirk Mzensk.
Während der Saison 2012/2013 gab ich mein Debüt in Tel Aviv als Lisa in Pique Dame mit der israelischen Opernfirma unter der Leitung von Vladimir Jurowsky. Diese Aufführung wurde von Helicon Classics aufgenommen und auf CD und DVD verteilt. In Bangkok für das XV. Internationale Musikfestival in Bangkok, eine Veranstaltung unter der Schirmherrschaft der Prinzessinnen des Königshauses von Thailand als Rosina in Barbiere di Siviglia.
2013 war ich Finalist beim 50 ° International Competition for Verdi Stimmen. Nach diesem Wettbewerb wurde ich zum 200. Geburtstag des Konzerts von Giuseppe Verdi unter der Leitung von Francesco Ciluffo eingeladen. Sie trat in der Tschaikowsky-Konzerthalle in Moskau auf.
Für die Saison 2013/2014 trat ich in Moskau und Arbat als Amelia in Un Ballo in Maschera auf und ich sang auch in Neapel (Italien) am Teatro San Carlo di Napoli (dem ältesten Opernhaus Europas) als Santuzza in Cavalleria Rusticana.
Während der Saison 2014/2015 trat ich als Adriana Lecouvreur am Tiroler Staatstheater Innsbruck unter der Leitung von Angelico unter der Regie von Klimek auf. In dieser Saison habe ich 2016 beim Wiener Musiktheaterpreis die „Beste Adriana Lecouvreur-Darstellerin“ gewonnen.
Ich habe die Saison 2016/2017 mit der Rolle der Elisabetta in Don Carlos an der Opera Română Craiova begonnen. Ich trat auch wieder am Tiroler Staatstheater als Amelia in Un Ballo in Maschera auf. Ich ging nach Süditalien, um am Teatro Politeama in Lecce (Italien) ein neues Debüt zu geben und die Rolle des Cio Cio San in Madama Butterfly zu spielen. 2017 gab ich ein weiteres Debüt am Staatstheater Braunschweig als Floria Tosca in Tosca.
Das Jahr 2018 eröffnete ich das Jahr in der Rolle des Desdemona in Otello, das zum ersten Mal im Teatro Filarmonico in Verona (Italien) auftrat. In diesem Jahr gab ich mein offizielles Debüt in drei anderen Theatern, in denen ich die Rolle des Cio Cio San in Madama Butterfly am Teatro Lirico di Cagliari (Italien) und am Teatro Regio di Torino (Italien) als Leonora im Trovatore spielte. Und ich schloss 2018 im Kennedy Center Washington, DC (USA) als Solist Sopran in The War Requiem unter der Leitung von Gianandrea Noseda.
2019 trat ich erneut als Solist Sopranistin für das Mozart-Requiem in der Kathedrale Santa Maria von Mallorca auf. Mit Verdis Requiem als Solist Sopran und ich gab zwei neue Debüts am Kassel State Theatre (Deutschland) unter der Leitung von Angelico und im Kaunas State Philharmonic Hall (Litauen). Im Juli 2019 trat ich zum ersten Mal bei den Heidenheimer Opernfestspielen in der Rolle der Lisa in Pique Dame auf. Dieses Jahr gab ich auch mein Debüt in meinem geliebten Land "Armenien" am Yerevan Opera Theatre (Armenisches Nationales Akademisches Theater für Oper und Ballett) in der Rolle von Floria Tosca in Tosca, und die Saison 2019/2020 wurde mit Angelicas Rolle in Suor Angelica fortgesetzt im Tiroler Staatstheater Innsbruck.

.

.

.

prrrrrofile pic.jpg
study.jpg
side_edited.jpg